Buchsbaumzünsler bekämpfen

Wer würde schon vermuten, dass sich hinter einem ostasiatischen Kleinschmetterling mit dem schönen Namen Cydalima perspectalis der Schrecken aller Buchsbäume verbirgt? Dabei wird der fertige und seidig weiß gefärbte Schmetterling kaum gesichtet, vielmehr seine gefräßige und bis zu 5 cm lange Raupe. Die bei uns unter dem Namen Buchbaumzünsler bekannte Spezies ist verantwortlich für den Kahlfraß unserer heimischen Buchsbaum-Arten. Und das macht sie äußerst gründlich, denn beginnend bei den Blättern nagt sie alles bis aufs blanke Holz ab. Natürliche Feinde: Fehlanzeige!

Mit biologischen Mitteln gegen den Kahlfraß

Was also ist zu tun, wenn die gelbgrün bis dunkelgrün schimmernde Raupe Nimmersatt entdeckt wird?

Der Schädling wurde zu Beginn dieses Jahrhunderts vermutlich über den Pflanzenimport nach Europa eingeschleppt und hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebreitet. Aufgrund dieser starken Verbreitung ist eine wöchentliche Kontrolle der eigenen Buchsbaum-Pflanzen unbedingt notwendig. Hier sollte insbesondere ein Blick ins Buchsbauminnere (z. B. in die Kugelmitte) geworfen werden, denn hier halten sich die hungrigen Raupen am liebsten auf.

Hat man einmal den Befall festgestellt, gibt es zwei biologische Möglichkeiten, den ungebetenen Gästen zu Leibe zu rücken. hydroflora empfiehlt zum einen die Neudomon Buchsbaumzünsler-Falle der Firma Neudorff, die nah am Buchsbaum aufgehängt wird. Mithilfe eines Pheromons werden die männlichen Raupen in die Falle gelockt, wo sie auf einer Art Leim kleben bleiben. In der Folge bleiben die weiblichen Tiere unbegattet und können keine Eier mehr ablegen.

Zum anderen ist das Spritzmittel Spruzit Schädlingsfrei derselben Firma zu empfehlen. Der Buchsbaum – und hier insbesondere auch die Blattunterseiten – sollte tropfnass und ausgiebig eingesprüht werden, wobei die Anwendung alle 3-4 Tage zu wiederholen ist.

Beide Mittel sind ausdrücklich bienenverträglich und in jedem gut sortierten Gartencenter oder Baumarkt erhältlich. Wundern Sie sich allerdings nicht, wenn Ihr örtlicher Betriebshof die Annahme Ihres befallenen Buchsbaums für den Bioabfall verweigert. Um einer weiteren Buchbaumzünsler-Population entgegenzuwirken, sollte die Entsorgung über eine Verbrennungsanlage erfolgen.

 

Professionelle Pflanzenpflege und der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln

Beide von uns empfohlenen Pflanzenschutzmittel sind biologisch und auch für nicht-berufliche Anwender zulässig. Allerdings sollte die Gebrauchsanleitung vor der Anwendung sorgfältig durchgelesen werden. Es empfiehlt sich der Einsatz von Handschuhen und ggf. schützender Kleidung. Ebenso sind die Hände nach dem Einsatz gründlich zu waschen sowie mit dem Spritzmittel in Kontakt gekommene Geräte zu reinigen.

Grundsätzlich ist die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln in Deutschland gesetzlich geregelt, strengen Auflagen unterworfen und sollte nur vom Fachmann durchgeführt werden. Auf Basis des Sachkundenachweises Pflanzenschutz verfügen die geschulten Pflanzenpflege-Experten von hydroflora durchweg über spezielles Fachwissen zur Ergreifung von Pflanzenschutzmaßnahmen und dem Einsatz entsprechender Mittel. Erfahren Sie mehr über die professionelle Pflanzenpflege von hydroflora und informieren Sie sich über weitere Themen zu Bewässerung, Pflege und Rückschnitt Ihrer Grünpflanzen.

Jetzt beraten lassen!
Jetzt beraten lassen!